Endodontologie (Wurzelbehandlung)

Notwendig wird ein solcher Eingriff, wenn das Zahnmark/die Pulpa erkrankt ist. Folgen dieser Erkrankung sind anfangs Beschwerden bei Kälte-und Wärmereizen später plötzliche auch länger anhaltende Schmerzen. Der Nerv erkrankt durch eine tiefe Karies: Bakterien von außen in die Dentinkanälchen einwandern und aufgrund Ihrer Giftabsonderungen die Pulpa schädigen.

Unter örtlicher Betäubung wird das entzündete Wurzelmark/Nerv im Wurzelkanal entfernt mit maschinellen Ni/Ti –Feilen. Das Wurzelkanalsystem muss durch Spülen desinfiziert werden, anschliessend wird eine medikamentöse Einlage in die Wurzelkanäle eingebracht. Dies nimmt unter Umständen mehre Behandlungen in Anspruch, bis die Entzündung abgeklungen ist.

Zuletzt werden die Kanäle mit einem speziellen, gewebefreundlichen Material bakteriendicht abgeschlossen.

Kontakt

Zahnärztin Kobrow-Maita
Jakob-Kienzle-Straße 15
78054 Schwenningen
Tel.: 07720 32930
Fax: 07720 31935
info@zahnheilkunde-vs.de

Sprechzeiten:

Mo, Di, Do 8–12, 14:30–18:30
Mi 8–12
Fr 8–14

und nach Vereinbarung:

Tel.: 07720 32930